TasteIT.online
TasteIT.online

Trinkt Weine von Haidle in München!

Eigenständig. Charaktervoll. Legga! 

Wie ist Moritz Haidle?

 

(Mo)Ritz ist einfach ein cooler Typ. Bodenständig, tiefenentspannt und irrsinnig talentiert. Bei aller jugendlichen Entspanntheit ist er ein Fleißling erster Güte. Im Weinberg, im Keller, im Lager, im Verkauf - er ist immer am Wuseln. Seit 2014 ist er voll Stoff dabei und wird noch einiges mehr von sich hören machen - nicht nur in Sturgatter battle-rap Runden.

 

Welche Philosophie steckt dahinter?

 

Moritz' Weine werden im Wingert gemacht, nicht im Keller. Hier sind ihm gesunde Böden für seine Reben besonders wichtig. Dementsprechend setzt er voll und ganz auf Handarbeit, nicht nur bei der Lese.

Handlese ist eh gesetzt, um streng selektioniert nur die allerbesten Träubchen auf die Kelter zu bringen.

 

Im Keller setzt er auf langsame, spontane Gärung und ein langes Lager auf der aktiven Vollhefe. Deshalb wird man bei seinen Weinen auch vergeblich nach Fehltönen wie Böchsern und ähnlichen Stinkern suchen.
 

Ausgebaut werden die Weine in besten Holzfässern. Die Rieslinge liegen alle in fast 70 Jahre alten Fässern, die von Moritz' Opa in den 1950ern in Auftrag gegeben wurden. Die Rotweine liegen in besten Barriques aus dem Burgund (Tonnellerie Rousseau, - Mercurey, und -Francois Frères). Dabei liegt der Neuholzanteil bei maximal 50%, häufig eher bei einem Drittel. Vor der Füllung wird nur leicht filtriert, wenn überhaupt. 

 

 

 

Wo kommen die Weine vom Weingut Karl Haidle her?

 

Das Remstal bei Stuttgart bietet mit seinen vielfältigen Böden und Weinbergen mit besonderem Mikroklima ideale Voraussetzungen für den Weinbau. Stetten liegt in einem sich öffnenden Talkessel. Von der Y-Burg, die mitten im Pulvermächer, dem berühmtesten Weinberg des Ortes liegt, genießt man einen wahnsinnigen Blick über die Rebflächen der umliegenden Orte. 

 

Stetten Pulvermächer 

.Auf diesem Südhang finden sich Schilf- und vor allem Kieselsandstein-Böden. Das Weingut bewirtschaftet hier das original Gewann über der Y-Burg, das namensgebend für die große Lage wurde. Aus den jüngeren Rieslingreben wird ein Teil des Stettener, aus der Anlagen mit bis zu 50 Jahre alten Stockbeständen kommt die zweite Hälfte des Stettener und das Riesling GG PULVERMÄCHER.

 

Stetten Lindhälder

Hier stehen bis zu 30 jahrealte Spätburgunder-Reben. Mit bis zu 50% Hangneigung ist es die steilste Weinlage des Hauses. Die nach Westen ausgerichtete Lage wird geprägt vom Schilfsandstein. 

 

Stetten Häder

.Hier dominieren reichhaltige, nährstoffreiche und sehr kalkhaltige Böden aus Buntem Mergel und  Gipskeuper. Die Ausrichtung ist Osten und Norden. Die damit einhergehende Kühle des Weinberges machte den Häder früher zu einer prädestinierten Rieslinglage. Erst die Haidles fingen damit an ihre Weine vom Häder von jahre-alten Lembergerreben als Einzellage zu vermarkten. Meiner Einschätzung nach wird man von dieser Lage in Zukunft noch einiges mehr hören.

 

Stetten Mönchberg 'Berge'

Hier dominieren, recht unttypisch für den Mönchberg, Kiesel- und Stubensandstein. In dieser Lage mit reiner Südausrichtung stehen jahre-alte Lembergerstöcke aus deren kleinbeerigen Träubchen das GG "BERGE" gemacht wird. Hier reifen auch Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc für die Cuvée Ypsilon.

 

Stettener Mönchberg 'Gernhalde'

Dieses Gewann im Mönchberg ist von Gipskeuper und Buntem Mergel geprägt. Der Boden erwärmt sich noch eher und die Träubchen der ältesten Lemberger-Reben werden noch aromatischer als im benachbarten Gewann 'Berge'.

 

Schnait Burghalde

.Auch die Burghalde liegt in einem Seitental der Rems. Die südlich ausgerichtete Lage ist mit 38% Steigung und dem naheliegenden Schurwald gut geschützt und von der Sonne verwöhnt, sprich vom Mikroklima auch tendenziell etwas wärmer. Auf sandigen Lehmböden von Buntem Mergel stehen hier die ältesten Spätburgunder Reben (franz. Klone), aus deren Trauben auch das Pinot-Flagschiff des Hauses gemacht wird, das Spätburgunder GG BURGHALDE.

 

 

 

Welche Weine sind besonders stark?

 

Riesling-technisch gehört das Weingut Karl Haidle eindeutig zu den Besten des Anbaugebietes. Was Moritz da Jahr für Jahr aus dem Pulvermächer zaubert ist für mich weltklasse. Auch seine Spätburgunder und natürlich die Lemberger sind ausgezeichnete Repräsentanten des jeweiligen Terroirs. Die Handschrift ist dabei immer präzise und elegant. Die Weine laufen stets auf der filigranen Säure, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. In der Branche üblich, wird auch hier von animierendem Trinkfluss bei gleichzeitiger Komplexität gesprochen. Kann ich so unterschreiben. Ohne wenn und aber! Moritz macht aber nicht nur fantastische Speisenbegleiter, sondern auch Zechweine, die zur nächsten Block-Party passen. In jedem Fall freue ich mich königlich über die Zusammenarbeit!

 

 

Wo kann ich Haidle-Weine in München trinken?

 

 

ask me! info@deinsommelier.de

 

 

Weingut Karl Haidle KG
Hindenburgstr. 21
71394 Kernen-Stetten


Tel.: 07151/949 110
Fax: 07151/46313

www.weingut-karl-haidle.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum

 

Alle Rechte an Konzept und Texten liegen bei Jochen Kramb

Anrufen

E-Mail